Interessantes über luftgekühlte Volkswagen, Artverwandte und Oldtimer

Navigation mit dem Smartphone: so funktioniert’s

Ein Smartphone lässt sich nicht nur zum Telefonieren, Chatten und Surfen verwenden. Schließlich können die modernen Handys viel mehr, wenn die richtigen Apps genutzt werden. Dann lässt sich das Telefon gebrauchen, um durch den Straßenverkehr zu navigieren. Wir erläutern, wie das Telefon zum Navigationsgerät wird.

Vorbereitung des Telefons

Die Nutzung des Smartphones als Navigationssystem bringt mehrere Vorteile. So verwenden Verbraucher zukünftig das Gerät, das sowieso am Körper getragen wird. Viele Navigations-Applikationen sind zudem kostenlos. Wichtige Voraussetzung ist ein aktueller Handyvertrag, der eine mobile Datenverbindung umfasst. Schließlich benötigen viele Apps permanenten Zugriff auf das Internet, damit die Karte der aktuellen Gegend geladen werden kann. Die Handytarife von premiumsim.de bieten ein großes Datenvolumen, sodass die Nutzung als Navigationsgerät möglich ist. Zuvor muss allerdings die GPS-Position gesendet werden, damit das Telefon seinen Standort erkennt. Unter dem Betriebssystem Android wird die GPS-Funktion über die „Standort“-Menüs aktiviert. Bei Windows-Telefonen nennt sich dieses Menü „Position“. In Apples Betriebssystem iOS ist das GPS von vornherein aktiv.

Navigation mit Google Maps

Die Applikation Google Maps ist auf vielen Android-Telefonen bereits vorinstalliert. Nutzer müssen also nur noch die App starten, um auf den Kartendienst von Google zugreifen zu können. Wenn die GPS-Funktion aktiviert wurde, findet der Kartendienst den Standort des Nutzers. Auf der Karte wird aus diesem Grund dessen Position angezeigt, der als Startpunkt dienst. Über die Suchleiste lässt sich ein Ziel definieren. Im Anschluss sollten dem Telefon mitgeteilt werden, welches Fortbewegungsmittel verwendet wird. Schließlich lässt sich die Apps in Automobilen, auf Fahrrädern oder zu Fuß gebrauchen. Danach schlägt das Programm unterschiedliche Routen vor, die sich per Klick anwählen lassen. Nutzer müssen nur noch auf das Navigationssymbol drücken, damit die Routenführung beginnt.

Navigation mit Windows- und Apple-Smartphones

Viele Telefone von Microsoft und Apple lassen sich ebenfalls zur Navigation nutzen. Ab dem Betriebssystem Windows 10 Mobile ist der Dienst „Karten“ installiert, der ganz ähnlich wie der Service von Google funktioniert. Windows-Nutzer starten den Kartendienst, der ebenfalls Daten aus dem Netz lädt. Im unteren Bereich der App findet sich eine Lupe, über die ein Ziel eingegeben werden kann. Nach Eingabe des Zieles muss der Punkt „Wegbeschreibung“ angeklickt werden, bevor die Navigation mit einem Klick auf „Los“ gestartet wird. Die Nutzer von Apple-Telefonen können derweil den Kartendienst von Google verwenden, der allerdings über den App-Store heruntergeladen werden muss, bevor eine Nutzung möglich ist.

3 Kommentare

  1. 22. Oktober 2016    

    Ich finde die mobile Navigation mit Smartphones viel besser für uns als unser fest eingebautes Gerät. Das Kartenmaterial von Google ist immer aktuell und man muss Updates nicht bezahlen. Zudem nimmt unser normales Navi sehr viel Platz weg. Ich muss nur noch schauen, wie ich mit meinem Handy im Ausland kostengünstig online komme – für das Inland habe ich einen guten Datentarif.

  2. Kai Kai
    9. November 2016    

    Ich finde die Navigationsfunktion von Google Maps super – andere Apps wie Apple Maps sind mir zu unpräzise und brauchen lange für die Routenberechnung. Kannst Du bestimmte Apps empfehlen oder hast du einen App-Vergleich?

  3. 19. Dezember 2016    

    Ich kann den festverbauten Navis ebenfalls nicht viel abgewinnen. Die sind A viel zu teuer in der Anschaffung und B verteuert sich das durch teure Updates noch mal. Die Bedienung ist ebenfalls selten gut gelöst. Ich nutze noch Navi-Apps, weil ich damit viel besser durch die Welt komme. Ich habe mich noch auf keine App festgelegt, da jede so ihre Vor- und Nachteile hat. Allerdings finde ich Apple Karten einfach schlecht, weil es sehr lange lädt und oft falsche Ergebnisse zeigt. Welche Plattform benutzt ihr für die Navigation?

No Pings Yet

  1. Deutscher Auto Blogger Digest vom 05.10.2016 › "Auto .. geil" on 6. Oktober 2016 at 06:03

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

VW Käfer


Archive

VW Käfer Buchtipps

VW Käfer Geschenkideen

14511063-21255637

VW Käfer Ersatzteile


Gute Fragen


  • www.gutefrage.net: Antworten auf Ihre Fragen!

    Neue Fragen zum Thema Käfer: